Generalversammlung 15. März 2019

 

An der Generalversammlung des Kirchenchores St. Stephan am Freitag, 15. März, konnte die Präsidentin Margrith Stalder 33 Chormitglieder sowie Kaplan Joseph, Berta Haslimann, Fahnengotte und Michael Egli, Kirchenratspräsident, begrüssen. Im Restaurant Sonne genoss man nebst Informationen ein köstliches Nachtessen alla Italiana. Musikalische Herausforderungen wurden im vergangenen Jahr erfolgreich gemeistert und interessante Projekte unter der neuen Chorleitung stehen in Aussicht.

Jahresprogramm

Seit Mitte Januar leitet Annalisa Maggiore unsern Chor. Sie stellt kurz das Programm bis zum Sommer vor. Es sind Auftritte in den Gottesdiensten vom 6. April, Karfreitag, Osternacht und Pfingsten. Den Plan für das 2. Semester 2019 stellt sie demnächst zusammen.

Anstelle des geplanten Jubiläumskonzertes im November schlägt Annalisa einen Festgottesdienst mit Orchester am Stephanstag vor. Der Vorschlag gefällt und wird ohne grosse Diskussion genehmigt.

Vereinsleben

Die Jubiläumsreise führt ins Moselgebiet nach Trier, wo unser ehemaliger Mitsänger Marcus Lünsmann wohnt. Bus und Hotel sind provisorisch reserviert. Das genaue Programm und alle weiteren Angaben werden zusammengestellt und rechtzeitig abgegeben. (Wegen Unruhen in Paris und damit verbundenen möglichen Einschränkungen wurde das Reiseziel geändert.) Die Reisedaten bleiben unverändert.

Der nächste Weihnachtsanlass findet wieder Ende November statt und wird von den Altistinnen organisiert.

Brigitte Huwiler stellt sich als Vertreterin des Chores im Pfarreirat zur Verfügung.

ÜberarbeiteteStatuten

Unsere Vereinsstatuten wurden 1993 das letzte Mal überarbeitet. Darum hat sich unser neuer Chor-Jurist Elias Hörhager bereit erklärt, die in die Jahre gekommenen Statuten wieder auf Vordermann zu bringen. Viele Paragraphen wurden weggelassen, Passivmitglieder durch Gönner ersetzt und Vieles ist in neuem Juristendeutsch verfasst. Der Vorstand schlägt die neue Fassung zur Genehmigung vor. Die Arbeit von Elias wird mit einem Gutschein und grossem Applaus verdankt.

Gemütliches Zusammensein

Im Namen aller dankt Brigitte Huwiler der Präsidentin und dem Aktuar für das grosse Engagement für den Chor während den hektischen Zeiten beim Dirigentenwechsel und überreicht den beiden als Zeichen des Dankes ein Präsent. Michael Egli, Kirchenratspräsident, anerkennt den grossen Einsatz aller und erklärt, der finanzielle Beitrag der Kirchgemeinde sei gedacht für die Realisation schöner Kirchenmusik. Er spendet allen eine Kaffeerunde. Unsere Fahnengotte bedankt sich für die Einladung und wird alle Getränke des Abends berappen. Auch Pater Joseph schätzt den Einsatz des Chores zur Verschönerung der Gottesdienste sehr und freut sich auf viele schöne Gesänge in den kirchlichen Feiern.

Um 22.00 Uhr schliesst die GV. Die Präsidentin Margrith wünscht allen „E Guete“ zum Dessert und Kaffee.

 

 

 

Zurück