Tag der Ehrungen in Beromünster

Geehrte Sängerinnen und Sänger aus dem Kreis Seetal

"Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist der einzige Herr. Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft. Und als zweites sollst du deinen Nächsten lieben wie dich selbst." Diese Worte aus den Lesungen des Tages nahm Präses Pius Troxler im Festgottesdienst in seiner Predigt wieder auf und erinnerte die anwesenden Sängerinnen und Sänger daran, wie wichtig es sei, in einem Chor nicht nur zu singen, sondern auch (auf die anderen im Chor) zu hören. Im Weiteren sei Singen auch verstärkter Ausdruck von Liebe zum Dreifaltigen Gott. Stellvertretend für diese Gedanken ertönte im Festgottesdienst die Missa Princeps Pacis von William Lloyd Webber mit den Stimmen des Kirchenchors St. Stephan unter der Leitung von Toni Rosenberger.

Der Kulturdirektor des Kantons Luzern, Reto Wyss, dankte in seinem Grusswort allen Veteraninnen und Veteranen, Jubilarinnen und Jubilaren, die in ihren Chören schon viele Jahre singen, für ihren unermüdlichen Einsatz. Er betonte, dass die Kirchenchöre - ähnlich den Blasmusikgesellschaften und Jodelklubs - im Musikkanton Luzern einen überaus wichtigen Beitrag leisten und bezeichnete die anwesenden Chorsängerinnen und –sänger ausdrücklich als Jüngerinnen und Jünger des Luzerner Komponisten Johann Baptist Hilber (1891-1973)!

17 Sängerinnen und Sänger aus dem Kreis Seetal wurden bereits im Gottesdienst geehrt. Präsident Peter Amrein dankte in einer kurzen Ansprache allen ganz herzlich für das Mitwirken in ihren Chören in den vergangenen 25 bzw. 40 Jahren. Das 'Singen zur Ehre Gottes' solle immer im Vordergrund bleiben, meinte Peter Amrein. Nebst einer Urkunde wurde den verdienstvollen Sängerinnen und Sängern auch eine Kerze überreicht. Das Licht, das von einer Kerze ausgeht, möge ihre Herzen erfassen, in lichtvollen aber auch in dunklen Momenten.

Die ganze Festgemeinde versammelte sich anschliessend in der Lindenhalle Gunzwil zum Apéro und zu einem feinen Mittagessen. Während eines abwechslungsreichen Programms wurden die Veteraninnen und Veteranen sowie die Jubilarinnen und Jubilare der übrigen Kreise geehrt. Aufgelockert wurde der Ehrungenteil mit gemeinsamem Singen unter der fachkundigen Leitung des Kantonaldirektors Udo Zimmermann.

Der Tag der Ehrungen 2018 in Beromünster wird allen Anwesenden auch dank der tollen Mitarbeit des Kirchenchores St. Stephan noch lange in Erinnerung bleiben.

Zurück