Kirchenchor und Jodlerchörli

Zum Erntedankfest am 3. Oktober 2021 führte der von Aurore Baal geleitete christkatholische Kirchenchor Bern zusammen mit dem Jodelchörli Geuensee die Jodlermesse "Bhüet euch Gott" von Marie Theres von Gunten in Bern auf. Die Komponistin Marie-Theres von Gunten sowie Textschreiber Jules Walthert waren anwesend und freuten sich über die Aufführung.

Leider wohnten nur ungefähr 40 Zuhörerinnen und Zuhörer dem Gottesdienst bei, die allerdings alle sehr begeistert waren. Priesterin Anna-Marie Kaufmann stellte den Gottesdienst unter das Thema „Schöpfung“. Die Jodlermesse passt wunderbar zu diesem Thema, weil die schöne Schöpfung von Gott immer wieder zur Sprache kommt und gelobt wird.

Im christkatholischen Kirchenchor Bern singen Menschen aus verschiedenen Kantonen und auch aus Deutschland. Das Projekt machte ihnen die feinen Unterschiede der der Schweizer Dialekte bewusst. Sie alle mussten sich dem Dialekt aus Geuensee anpassen.

Die Dirigentin der Berner Chores, Aurore Baal, ist als Französin überhaupt nicht mit Jodlerkultur aufgewachsen. Sie kannte Jodeln höchstens aus Filmen wie "Heidi", die auch in Frankreich bekannt sind. Aurore Baal trat 2012 ihren Dienst als Organistin in Dagmersellen an, wo der Bruder von Marie-Theres von Gunten im Kirchenchor sang. Als er für die Aufführung der Jodlermesse von 2015 in Reconvilliers unter der Leitung seine Schwester eine Organistin suchte, fragte er Aurore Baal an. Sie tauchte für diese Aufgabe in die Tradition der Jodelmusik ein. In der Folge begleitete sie die Jodlermesse mehrmals in den ganzen Schweiz. Sie kam dabei auf die Idee, ein Projekt mit einen Jodlerchor und einem Kirchenchor zu lancieren. In der Kirchgemeinde in Bern kam die Idee, einen auswärtigen Jodlerchor einzuladen, gut an. Die Chormitglieder fanden es sehr motivierend, und alle Beteiligten waren bereit, voneinander zu lernen.

Musik zusammen geniessen und voneinander zu lernen, war sozusagen das Motto dieser Aufführung am 3. Oktober.

Zurück