Chorsingen bis auf Weiteres verboten

Der Bundesrat hat am 28. Oktober 2020 die Corona-Massnahmen verschärft. Für Kirchenchöre sind Chorproben und Einsätze in den Gottesdiensten ab sofort bis auf Weiteres verboten. Dazu gehören auch Advents- oder Weihnachtskonzerte, die nicht durchgeführt werden können. Der KKVL verweist auf das aktualisierte FAQ Dokument des Bistum Basel vom 29.10.2020.

Der KKVL bedauert es sehr, dass der Chorgesang in den kommenden Wochen und Monaten nicht möglich sein wird. Damit in dieser schwierigen Zeit Festgottesdienste trotzdem musikalisch feierlich gestaltet werden können, möchte der KKVL die Chöre ermutigen, zusammen mit Ihrer Chorleitung und Ihrem Seelsorgeteam den Einsatz von Ensembles (z.B. bestehend aus professionellen Gesangsolistinnen und -solisten und/oder Instrumentalistinnen und Instrumentalisten [Bläser oder Streicher]) zu prüfen. Ein Ensemble darf nicht mehr als 15 Personen umfassen und ist in der maximal Anzahl Personen, die einen Gottesdienst besuchen darf, nämlich 50, nicht enthalten. In allen Fällen gilt es den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Vorstand KKVL

Zurück