Chorproben wieder möglich

Der Bundesrat hat am letzten Mittwoch, 26. Mai 2021 die aktuellen Corona-Massnahmen wieder etwas gelockert. Das Wichtigste vorweg: Das Singen im Gottesdienst ist nach wie vor nicht möglich, leider! Hier eine Auswahl der für die Kirchenchöre wichtigsten Bestimmungen. Die Massnahmen gelten ab Montag, 31. Mai 2021.

  • Chorproben ohne Publikum sind neu bis max. 50 Personen mit Maske und 1,5 Meter Abstand möglich. Wird beim Singen keine Maske getragen, muss jedoch für jede Person weiterhin eine Fläche von mindestens 25 Quadratmetern zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen, oder es sind zwischen den einzelnen Personen wirksame Abschrankungen anzubringen.
    Für professionelle Sängerinnen und Sänger sowie für Kinder- und Jugendchöre (Jahrgang 2001 und jünger) gilt keine Personenobergrenze.
  • Das Singen in Gottesdiensten bleibt in Innenräumen wie in der Kirche weiterhin verboten. Im Freien sind Aufführungen mit Chören vor Publikum (Kirchenchöre wie Kinder- und Jugendchöre) wieder erlaubt. Das Publikum ist auf 300 Personen beschränkt. Die vorübergehende Durchführung von Gottesdiensten im Freien in der wärmeren Jahreszeit ist zumindest eine Überlegung wert.
  • Konzerte in der Kirche sind mit Ausnahme des Chorgesangs seit April wieder möglich. Die Anzahl Besucher/-innen ist inzwischen von 50 auf neu maximal 100 Personen erhöht worden, darf aber die Hälfte der Kapazität des Veranstaltungsorts nicht übersteigen. Es gilt eine generelle Sitzpflicht. Im Weiteren bleibt die übliche Masken- und Abstandspflicht von 1,5 Meter einzuhalten.
  • Die Durchführung von anderen Chorveranstaltungen aller Art (ohne Publikum) wie z.B. eine Generalversammlung oder andere gesellige Anlässe sind drinnen und draussen unter Erarbeitung und Einhaltung eines Schutzkonzepts bis max. 50 Personen wieder erlaubt.

Im Übrigen verweist der KKVL auf aktualisierte FAQ Dokument des Bistum Basel vom 28.05.2021.

Es ist bedauerlich, dass es den Kirchenchören nach wie vor nicht vergönnt ist, die Gottesdienste gesanglich und musikalisch mitzugestalten. Es ist weiterhin Geduld gefragt!

Vorstand KKVL

Zurück