Geschichte des Mauritius-Chors Emmen

Der Cäcilienverein Emmen im Jahre 1898
Der Cäcilienverein Emmen im Jahre 1898

Die Gründung des heutigen Mauritius-Chors Emmen erfolgte am 11. Februar 1880, damals unter dem Namen Cäcilienverein Emmen. Am 17. Dezember 1879 versammelten sich sangesfreudige Frauen und Männer im Schulhaus Emmen, um über die Gründung eines Cäcilienvereins in der Pfarrei zu beraten. Der Gerichtspräsident und Kirchenrat Dr. Xaver Schnieper eröffnete und leitete als provisorischer Präsident die Verhandlungen. Unter Lehrer Melchior Brunner wurden bereits wöchentlich Gesangsproben abgehalten, als im Januar 1880 die Gründung eines Cäcilienvereins definitiv beschlossen wurde. Am Aschermittwoch, 11. Februar 1880, legte eine Dreierkommission einen Entwurf der Vereinsstatuten vor. Dieser wurde einstimmig angenommen. Mit ihrer Unterschrift erklärten 11 Sängerinnen und 13 Sänger ihren definitiven Beitritt zum Cäcilienverein Emmen.
Unter den Vereinsmitgliedern befanden sich auch Sängerinnen und Sänger aus Gerliswil, dem oberen Gemeindeteil, der ebenfalls zur Pfarrei Emmen gehörte. Die Pfarrei zählte zu dieser Zeit etwa 2200 Einwohnerinnen und Einwohner.