Geschichte des Kirchenchores Richenthal

Vor 125 Jahren, am 20. Dezember 1883, wurde von 17 sangesfreudigen Damen und Herren die Gründung des Kirchenchores Richenthal beschlossen. Da die Pfarrkirche Richenthal unter dem Patrozinium der heiligen Cäcilia steht, war es unbestritten, den Chor unter dem Namen Cäcilienverein Richenthal zu gründen.
Seit dieser Zeit hat der Verein ununterbrochen, mit mehr oder weniger Sängerinnen und Sängern, zum Lobe Gottes und zur Verschönerung der Gottesdienste beigetragen. Aber nicht nur an freudigen, besinnlichen und traurigen Anlässen bemühten sich die Sängerinnen und Sänger in all den Jahren ihr Bestes zu geben, auch an weltlichen Konzerten und Anlässen erfreute der Chor immer wieder die Bevölkerung.
Unzählige Stunden wurden an den wöchentlichen Proben mit viel Freude und Einsatz geleistet, und unzählige fröhliche Stunden konnten auch nach den Proben miteinander erlebt werden. Von den Vorstandsmitgliedern wurden während 125 Jahren verschiedenste Anlässe organisiert. Dass das gemeinsame Erarbeiten mit den DirigentenInnen und den Mitgliedern auch Freude und Befriedigung bereitet, zeigt die Tatsache , dass die meisten Mitglieder dem Verein langjährige Treue hielten. In diesen 125 Jahren leiteten nur gerade 11 DirigentenInnen unseren Chor, 6 Präsidenten leiteten die administrativen Arbeiten. Immer wieder können Sängerinnen und Sänger des Cäcilienvereins Richenthal an den Ehrungen des Katholischen Kirchenmusikverbandes teilnehmen und ihre wohlverdiente Anerkennung für 25 oder 40 Jahre im Dienst an der Kirchenmusik entgegennehmen. Ja sogar die aussergewöhnliche Auszeichnung „Bene Merendi“ vom päpstlichen Ordinarium konnte einem immer noch aktiven Sänger überreicht werden.


Mit besonders grosser Freude konnte der Chor am Entstehen und vor allem an der Einweihung der neuen Orgel mitwirken, die anlässlich der 200 Jahrfeier der Kirche St. Cäcilia 2007, zum ersten Mal erklang. Die Orgelbaufirma Metzler erstellte eine Orgel, die im grossen Umkreise schon heute als die schönste und qualitativ beste Orgel beurteilt wird. Es ist für den Cäcilienverein eine Freude, aber auch eine Herausforderung, neben einem solchen Instrument in Zukunft die Gottesdienste zu gestalten.