Geschichte des Kirchenchores Neudorf

Der Kirchenchor Neudorf kann auf ein ehrwürdiges Alter zurückblicken. Es lässt sich allerdings nicht mehr genau feststellen, wann er gegründet wurde, doch dürfte dies spätestens in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts geschehen sein. Bei der Einweihung des Schulhauses anno 1874 soll der Kirchenchor mitgewirkt haben. In den Annalen des Kantonalen Cäcilien-Verbandes ist die Teilnahme des Chores an den Kirchengesangsproduktionen von 1884 und 1889 in Beromünster vermerkt. 1895 trat der Kirchenchor Neudorf dem Kantonalverbande als Mitglied bei. Leider ist nicht aktenkundig, wer den Chor gegründet und in den ersten Jahrzehnten geleitet hat. Vermutlich war dies der jeweils amtierende Organist.
Als tiefe Zäsur in der Cheschichte des Chores muss das Jahr 1911 gesehen werden. Ein Protokoll berichtet von ernsthaften "Streitigkeiten mit dem weiblichen Geschlecht", von einer "hitzigen Debatte" im Anschluss an einen gemeinsamen Ausflug auf die Rigi. Der Chronist schweigt sich über den Grund des Zerwürfnisses aus und konstatiert die Auflösung des Kirchenchores als eines gemischten Chores; das heisst im Klartext: Man entliess die streitbaren Töchter und gründete anschliessend den *"Kirchen-Männerchor Neudorf" mit 12 Mitgliedern*. Der Dirigent und Organist war gleichzeitig auch der Präsident des neuen Männerchores. Dieser bekannte sich weiterhin zu den Zielen der cäcilianischen Bewegung und besuchte deren Kirchengesangfeste.
An der Generalversammlung 1949 trat der gesamte Vorstand zurück. Als Retter der Situation erwies sich der damalige Pfarrer August Tanner, der sich bereit erklärte, das Präsidentenamt zu übernehmen. Dass ihm diese Aufgabe sichtlich behagte, erhellt seine Teilnahme an einer vergnüglichen Schlittenfahrt im Februar 1952, als laut Protokoll acht mit Pferden bespannte Schlitten die Rundfahrt Neudorf-Hildisrieden-Sempach-Zellfeld-Gunzwil-Neudorf antraten, voran der Pfarrer, dann die Sänger "bunt gemischt mit Theatermeitschi", die während der Einkehr in diversen Gaststätten die Tanzfreudigen in Schwung brachten. Ganz ohne Damen kommt halt auch ein Männerchor nicht aus!
Im Jahr 1968 erfuhr das Kirchenchorwesen von Neudorf eine zweite Zäsur: Infolge Überalterung wurde der Männerchor aufgehoben und auf Initiative seines letzten Dirigenten Beat Sidler wieder ein gemischter Chor der "Kirchenchor Neudorf" neu gegründet, welcher nun bis in die Gegenwart wesentliche kirchenmusikalische Aufgaben der Pfarrkiche St. Agatha mitträgt.